BESTSELLER greift mit einem 320 Meter hohen Turm in Mitteljütland nach den Sternen

Zukünftiger Blickfang in Mitteljütland, Dänemark (Foto: dortemandrup.dk)

Behörden werden dem ehrgeizigen Bauplan eines riesigen Gebäudekomplexes mit Wolkenkratzer höchstwahrscheinlich zustimmen

Der Fach- und Umweltausschuss der Gemeinde Ikast-Brande hat den beeindruckenden Plänen des internationalen Modeunternehmens BESTSELLER zugestimmt, den neuen Hauptsitz in der mitteljütländischen Stadt Brande, in der das Unternehmen gegründet wurde, zu bauen.

In der nächsten Phase wird mit 5. März die Genehmigung durch den Finanzausschuss und mit 11. März die Genehmigung bei der lokalen Behörde beantragt – was angeblich nur noch eine Formalität darstellt.

Fast 100 Stockwerke hoch

Das auffälligste Merkmal der 60.000 m² großen Anlage wird ein 320 Meter hoher Wolkenkratzer und damit Westeuropas größtes Gebäude, sein.

BESTSELLER ist ein weltweit tätiges Unternehmen, das derzeit auf globaler Ebene rund 15.000 Mitarbeiter beschäftigt. Das 1975 in der dänischen Kleinstadt Brande gegründete Unternehmen ist auf der dänischen Halbinsel Jütland verwurzelt und befindet sich nach wie vor zu 100 Prozent in Familienbesitz. Der Vorsitzende Anders Holch Povlsen ist zum Beispiel der Sohn des Gründers.

Gebäudedesign

Das Architekturbüro Dorte Mandrup und das Beratungsunternehmen Rambøll sind zwei renommierte dänische Unternehmen, die am Bau der Teile des neuen Hauptsitzes des dänischen Unternehmens, genannt BESTSELLER Village und Tower, beteiligt sein werden. Der CEO des Unternehmens, der über finanzielle Mittel in Milliardenhöhe verfügt, wird das gesamte Projekt finanzieren.

Branding für Brande

Anders Krogh Vogdrup, Projektleiter von BESTSELLER, besteht darauf, dass sich das Unternehmen wie ein “natürlicher Teil der lokalen Gemeinschaft” fühlt und ist sicher, dass sich die neuen Räumlichkeiten gut integrieren lassen und “einen Mehrwert für unsere Kollegen und die Menschen von Brande bringen werden”.

Es wird erwartet, dass die Gesellschaft von BESTSELLERs bemerkenswertem Plan ein Hochhaus in eine dänische Landschaft zu bauen, in der Hochhausstrukturen einen ungewohnten Anblick bieten, in hohem Maße profitiert. Neben neuen Möglichkeiten für enorme soziale und wirtschaftliche Investitionen in Brande, wird die Region auch einen Zuwachs an neuen Arbeitsplätzen erfahren.

Die Neuentwicklung umfasst die Größe von 88 Fußballfeldern

Nach ihrer Fertigstellung werden BESTSELLER Village and Tower mit Einzelhandelsgeschäften, Büros, einem Konferenzzentrum, Wohnungen, einem Hotel sowie Cafés und Restaurants eher wie eine kleine Stadt, als ein Bürokomplex, funktionieren. Zu den weiteren geplanten Einrichtungen zählen Spielplätze, Fahrradwege und eine Tankstelle.

Der CEO von Building Network, Mickey Lund, erwartet mit Begeisterung die Genehmigung, die innerhalb der nächsten Wochen für das Projekt erteilt werden soll und ist davon überzeugt, dass das Hochhaus-Bauprojekt eine hervorragende Gelegenheit darstellt, neue internationale Investoren für den dänischen Markt zu gewinnen und dass es als Tor zum Rest Skandinaviens dient.

Einführung Partner und Kunden in Skandinavien

Für eine Einführung über Partner und Kunden in Skandinavien wenden Sie sich bitte an Mickey Lund von Building Network, Business Development unter +45 93 85 75 75 oder ml@buildingnetwork.dk.